muensterload.de. Lieblingsplätze Erzgebirge

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Räuchermännchen, Schwibbogen, Nussknacker - klar, sie kommen aus dem Erzgebirge. Doch wussten Sie, dass einst Motorräder der erzgebirgische Exportschlager waren? Mit ihnen ließen und lassen sich auch die Könige erklimmen: der Keil- und Fichtelberg. Auch versteckte Orte wie die 1.000-jährige Eibe bei Schlottwitz oder die Ölmühle in Pockau reizen zu Ausflügen, ebenso Abstecher in den unbekannteren böhmischen Gebirgsteil jenseits der sächsischen Gefilde. Erkunden Sie Jan Hüblers persönliche Lieblingsplätze in feinsinnigen Texten und stimmungsvollen Bildern.

Autor(en) Information:

Jan Hübler ist 1961 in Dresden geboren und aufgewachsen. An der Technischen Universität Dresden studierte er Maschinenbau. Kurz vor der Wende versuchte er, in einem selbstgebauten Heißluftballon mit seiner Frau die Westgrenze in Thüringen zu überfliegen. Der missglückte Start ging als der letzte Ballonfluchtversuch aus der DDR in die Geschichte ein. Seit über 25 Jahren lebt Jan Hübler von Reisereportagen und Gästeführungen in seiner Heimatregion und ist Autor von lokalen Reiseführern. Der Band "Lieblingsplätze Erzgebirge" ist einer von seinen drei Lieblingsplätze-Bänden, die im Gmeiner-Verlag erschienen sind.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können